NPK-Düngerlösung mit Spurenelementen

Durch seine besondere Formulierung wird Vittafos von den Pflanzen schnell durch Blatt
und Wurzel aufgenommen und sorgt mit hochlöslichen Nährstoffen für eine optimale Ernährung.
Dadurch wird die Photosynthese beschleunigt und die Entwicklung von Wurzel, Blüten und
Früchten gefördert. Vittafos unterstützt die Verlagerung der Assimilate in die Früchte und sorgt
so für größere und gesündere Früchte – einen höheren Ertrag bei besserer Qualität.

Eigenschaften:
- Gezielte Ernährung durch effiziente Aufnahme der Nährstoffe.
- Hohe Qualität: Mehr Aroma, Farbe und Geschmack.
- Mehr Blüten, gut entwickeltes Wurzelsystem, größere Früchte.
- Längere Lagerfähigkeit der Früchte, mehr Produktion.
- Unterstützt Verlagerung von Stärke und Zucker in die Frucht.
- Erhöht die Widerstandskraft der Pflanze.

Anwendung und Dosierung:
Erdbeeren:
Grünpflanzen
Im Frühjahr: Ab Vegetationsbeginn 4 l/ha mit 400-1.000 l Wasser.
Ab Vorblüte: 2-3 l/ha mit 400-1.000 l Wasser, 2-3 Mal bis zur Färbung der Früchte wiederholen.
Spätsommer: 8-10 Tage nach der Pflanzung: 12-15 l/ha mit 1.000 l Wasser.
ODER: Wurzeln, Rhizom, Blattherzen 1/4 Stunde lang in 0,5% Lösung tauchen.
Im Herbst: Mitte Oktober 12-15 l/ha mit 1.000 l Wasser.

Erdbeeren:
Frigopflanzen
Im Frühjahr: 6-10 Tage nach dem Pflanzen: 6 l/ha mit 1.000 l Wasser.
ODER: Wurzeln, Rhizom, Blattherzen 1/4 Stunde lang in 0,5% Lösung tauchen.
Blattbehandlung nach Bedarf: 6 l/ha, 1-2 Mal wiederholen.

Grün- und Frigopflanzen können auch fertigiert werden. Hierzu werden 6-10 l/ha VITTAFOS
bei wöchentlicher Anwendung beginnend bei der Pflanzung bis zur Fruchtfärbung verabreicht.

Trauben:
Vor der Blüte: 2-3 Anwendungen, jeweils 3-4 l/ha im Abstand von 8-14 Tagen.
Nach der Blüte: 2-3 Anwendungen, jeweils 3-4 l/ha im Abstand von 8-14 Tagen.

Spargel:
Neuanlagen: Jungpflanzen für ca. 1/4 Stunde in 0,5% Lösung tauchen.
Bis zu 5 Mal 2 l/ha im Abstand von jeweils 14 Tagen.
Bestandsanlagen: 3-4 Mal 2 l/ha Ende Juli/Anfang August im Abstand von 2 Wochen ab Entfaltung
der Fieder.

Kernobst:
2 Anwendungen von 2,5-3 l/ha von der abreifenden Blüte bis zur Fruchtfärbung
Nach der Ernte: 1-2 Anwendungen von 3 l/ha VITTAFOS.
Speziell für Birnen: 2-3 Anwendungen, jeweils 2-3 l/ha, solange noch aktives
Blattwerk vorhanden ist.

Hopfen:
2 Anwendungen von 2,5 l/ha mit 1.000 l Wasser, im Abstand von 2 Wochen nach Frühjahrsaustrieb.
Während der Kultur: 0,3% Lösung anwenden auf 1.000-4.000 l Wasser, je nach Aufwuchs.

Gurken:
Freiland: 4 Anwendungen im Abstand von 8-10 Tagen, jeweils 2 l/ha.
Unter Glas: 2 bis 3 Mal pro Woche, in 0,2-0,25% Lösung.

Chinakohl:
Nach der Pflanzung 2 Mal im Abstand von 7 Tagen, jeweils 2 l/ha

Chicorée:
Tropfdüngung in 0,03% Lösung.

Blumenkohl:
3 Wochen nach der Pflanzung 2 Mal 3 l/ha im Abstand von 7 Tagen.

Petersilie:
Freiland: 3 l/ha pro Woche (2-3 Behandlungen je Schnitt).
Im Gießverfahren 2 l/m2 Nährlösung mit 0,2-0,25% VITTAFOS.

Porree:
3 l/ha VITTAFOS nach Bedarf anwenden.

Schnittlauch:
Im Abstand von 8-10 Tagen 2 Anwendungen mit 2,5 l/ha nach jedem Schnitt.

Kopfsalat / Rucola etc.
Vor dem Auspflanzen mit 0,2% Lösung angießen.
2 Wochen nach der Pflanzung 2-3 l/ha im Abstand von 7 Tagen mit mind. 600 Liter Wasser.

Tomaten:
3 l/ha mehrmals nach Bedarf bis zur Fruchtfärbung.

Zwiebeln:
2,5 l/ha, 2-3 Mal im Abstand von 8-10 Tagen.

Spinat:
2 l/ha, 2-3 Mal nach Bedarf.

Mischbarkeit:
Dieses Produkt kann mit allen gängigen Pflanzenschutzmitteln gemischt werden.
Jedoch empfiehlt der Hersteller vor Gebrauch eine Mischprobe durchzuführen.

Gebinde:
10 l (14,2 kg)
20 l (28,4 kg)
1.000 l (1.420 kg)



Vittafos
Zusammensetzung:
Gesamtstickstoff als Ammoniumstickstoff (N): 3%
Wasserlösliches Phosphorpentoxid (P2O5): 27%
Wasserlösliches Kaliumoxid (K2O): 18%
Wasserlösliches Bor (B): 0,01%
Wasserlösliches Kupfer als Chelat von EDTA (Cu): 0,02%
Wasserlösliches Eisen als Chelat von EDTA (Fe): 0,02%
Wasserlösliches Mangan als Chelat von EDTA (Mn): 0,02%
Wasserlösliches Molybdän (Mo): 0,001%
Wasserlösliches Zink als Chelat von EDTA (Zn): 0,02%

Technische Angaben:
Stabiler pH-Bereich für Chelatbildner: 3-7
pH: 6,8-7,0
EC-Wert: in 0,1% Lösung: 0,56 mS/cm
Spezifisches Gewicht bei 20° C: 1,42 kg/l